Matthias Alexander Wolf, im Herzen der Kurpfalz geboren und aufgewachsen, schreibt seit vielen Jahren nicht nur von Berufs wegen anwaltliche Schriftsätze und dergleichen, sondern auch Literarisches, von der Kurzgeschichte bis zum Roman.

Seine Texte sind immer reine Fiktion. Gelegentlich sind Anregungen aus dem beruflichen Umfeld eines Wirtschaftsanwalts in Geschichten verarbeitet, die nur scheinbar Tatsachenberichte sind.

Vielleicht ist eher hin und wieder das Gegenteil der Fall: Reine Fiktion sind Vorgänge, die in anwaltlichen Schriftsätzen als Tatsachen dargestellt werden …?

Neben dem Schreiben befaßt er sich auch mit dem, was andere geschrieben haben, und trägt gelegentlich in Lesungen mit Musikbegleitung Texte anderer Schriftsteller vor.

Jahrzehntelang stand er mit STRANDGUT, einem Ensemble für Weltmusik, auf der Bühne.

Hier noch eine Verbindung zu einem Artikel der Taunus Zeitung: